26-jähriger Arbeiter bei Unfall auf Baustelle schwer verletzt

Die Höhenrettung der Feuerwehr musste den Verletzten bergen | Foto: M. Schülke
Die Höhenrettung der Feuerwehr musste den Verletzten bergen | Foto: M. Schülke

Bei einem Arbeitsunfall am frühen Montagnachmittag in der Mainstraße wurde ein 26-jähriger Mann schwer verletzt.

Wie die Polizei mitteilt, soll der Mann gemeinsam mit weiteren Arbeitern, auf der Baustelle im Bereich Main-, Kinzig-, Carl-Benz-Straße mit der Fenstermontage im zweiten Obergeschoss beschäftigt gewesen sein. Mehrere Fenster sollen auf einer Tragevorrichtung, einem sogenannten Fensterbock, mittels Kran nach oben gehoben worden sein. Der Fensterbock soll sich dabei verhakt haben und gekippt sein.

Anders als uns ursprünglich berichtet wurde, soll dem Mann nichts auf den Kopf gefallen sein. Stattdessen soll dem 26-Jährigen beim Versuch, die Fenster zu lösen, eines der Fenster entgegen gefallen sein, wodurch er zwischen Balkonboden und Fenster eingeklemmt worden sein soll. Der junge Arbeiter erlitt dabei schwere, jedoch keine lebensgefährlichen Verletzungen.

Die Höhenrettung der Mannheimer Feuerwehr musste den Verletzten bergen. Er wurde nach notärztlicher Erstversorgung zur Behandlung in ein nahes Krankenhaus eingeliefert.

Die Unfallermittlungen durch das Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt dauern an.


Aus der Pressemitteilung des Polizeipräsidums Mannheim und aus eigenen Recherchen vor Ort.

Werbung

Spenden für unabhängigen Journalismus aus der Neckarstadt

Zum Beispiel ab 1 Euro monatlich.

Andere Möglichkeiten zu spenden findet Ihr hier.


Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Café Cohrs, Buchbinderei Annette Schrimpf

Kommende Veranstaltungen in 2019 von Mannheim sagt Ja! e.V.

Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden manuell freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Durch Abschicken des Formulars erteile ich die Genehmigung zur Veröffentlichung und Verarbeitung der eingegeben Daten. Weitere Informationen hierzu in unserer Datenschutzerklärung.