Werbung
GBG Förderpreis 2020
Aktuelles

CDU stellt neue Bezirksbeiräte vor

Zwei Bezirksbeiräte der CDU behalten ihre Mandate für die neue Legislaturperiode, ein neu gewählter Beirat nimmt in der Neckarstadt-Ost seine Arbeit auf.

Werbung
Werbung

Pressemitteilung der CDU Neckarstadt:

Die Bezirksbeiräte der CDU für die Neckarstadt in den nächsten fünf Jahren: Karin Urbansky (Neckarstadt-West), Caner Yildirim und Roswitha Henz-Best (beide Neckarstadt-Ost) (v.l.n.r.) | Foto: CDU Neckarstadt
Die Bezirksbeiräte der CDU für die Neckarstadt in den nächsten fünf Jahren: Karin Urbansky (Neckarstadt-West), Caner Yildirim und Roswitha Henz-Best (beide Neckarstadt-Ost) (v.l.n.r.) | Foto: CDU Neckarstadt

Die CDU in der Neckarstadt hat ihre Bezirksbeiräte für die nächsten fünf Jahre bestimmt. Der Gemeinderat hat sie in seiner Sitzung am 23. Juli 2019 bestätigt. „Mit unseren Bezirksbeiräten sind wir auch in der neuen Wahlperiode nah bei den Bürgerinnen und Bürgern“, sagt dazu Christian Stalf, Ortsvorsitzender der CDU Neckarstadt.  „Sie bilden eine gute Mischung: Erfahren und neu, vernetzt und offen, erreichbar und ansprechbar“, so Stalf weiter.

Die beiden CDU-Bezirksbeiratsmandate in der Neckarstadt-Ost werden künftig von Roswitha Henz-Best und Caner Yildirim besetzt. Roswitha Henz-Best ist keine Unbekannte im Stadtteil. Die selbstständige Rechtsanwältin und frühere Stadträtin ist seit mehr als 30 Jahren Mitglied im Bezirksbeirat und in vielen Vereinen, unter anderem im Herzogenriedpark, engagiert. „Die Neckarstadt als Lebensumfeld liegt mir am Herzen. Daher möchte ich künftig unter anderem mit Bezirksbeirats-Sprechstunden auf der Straße mit den Menschen in Kontakt kommen“, erläutert sie ihre Ziele für die nächsten fünf Jahre.

Sie wird dabei von Caner Yildirim unterstützt, der neu in den Bezirksbeirat gewählt wurde. Der Restaurantmeister und Familienvater aus dem Wohlgelegen sieht seine Aufgaben unter anderem in der stärkeren Vernetzung der Akteure vor Ort und in den Herausforderungen der Integrationspolitik. „Ich möchte mit meiner Arbeit auch Menschen mit Migrationshintergrund stärker für die Themen der CDU ansprechen. Das gilt vor allem für die zweite Generation an Migranten im Stadtteil“, sagt Caner Yildirim.

Im Bezirksbeirat Neckarstadt-West setzt Karin Urbansky ihre Arbeit fort. Die Inhaberin von pm2 Gesundheitsmanagement und Kursleiterin an der Abendakademie Mannheim setzt sich vor allem für Kinder und Jugendliche im Stadtteil ein. Dieses Gebiet ist auch künftig ihr Schwerpunkt. Sie hat unter anderem engen Kontakt zum Jugendhaus Erlenhof und dem Quartiermanagement Neckarstadt-West. „Mir ist wichtig, die Wahrnehmung des Stadtteils aufzuwerten. Dabei möchte ich sozial schwachen Menschen unter die Arme greifen“, erklärt sie.

Mit dem Amtsantritt von Roswitha Henz-Best, Caner Yildirim und Karin Urbansky scheiden auch zwei langjährige CDU-Bezirksbeiräte aus dem Gremium aus. Im Bezirksbeirat Neckarstadt-Ost beendet Günter Wöhr altersbedingt seine Tätigkeit. Er war seit knapp 25 Jahren Bezirksbeirat. In der Neckarstadt-West hört der bisherige CDU-Bezirksbeiratssprecher Christian Stalf auf. Er gehörte dem Gremium seit dem Jahr 2004 an und ist bereits vor der letzten Gemeinderatswahl aus dem Stadtteil Neckarstadt verzogen. Die mitgliederoffene Vorstandssitzung, auf der die Bezirksbeiräte bestimmt wurden, dankte Günter Wöhr und Christian Stalf für ihren langjährigen Einsatz für die Neckarstadt.

 

Werbung
Werbung
Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Werbung