Werbung
Aktuelles

An Straßenbahnhaltestelle mit Fäusten traktiert

Meldung des Polizeipräsidiums Mannheim:

Bereits am Samstag den, 25. Oktober wurde in der Mannheimer Neckarstadt in den frühen Morgenstunden ein 36-jähriger Mann das Opfer eines bislang Unbekannten.

Der Mannheimer befand sich gegen 6:40 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle „Neuer Messplatz“. Dabei kam es zur folgenschweren Begegnung mit dem Unbekannten. Zunächst habe ihn der Mann nach einer Zigarette gefragt. Nachdem ihm der Geschädigte mitteilte, dass er keine habe, sei der Fremde sofort auf ihn losgegangen und habe ihn mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Doch damit nicht genug: Danach packte der Angreifer einen 2 Meter langen und 15 bis 20 cm dicken Holzpflock und wollte damit auf sein Opfer einschlagen. Außerdem beleidigte er den Geschädigten während der Attacke. Im Anschluss an den Vorfall entfernte sich der Täter in Richtung Neckarpark.

Er wurde wie folgt beschrieben: Etwa 28 bis 30 Jahre alt, ca. 180 bis 185 cm groß, sprach türkisch mit Akzent, kurzes dunkles Haar, bekleidet mit einer schwarzen College-Jacke mit weißen Ärmeln, hellblauen Jeans und einer weißen Mütze.

Zwischen Täter und Opfer bestand keinerlei Vorbeziehung.

Das zwischenzeitlich ermittelnde Polizeirevier in der Neckarstadt bittet Zeugen des Angriffs, insbesondere fünf weitere an der Haltestelle wartende Passanten, um telefonische Meldung unter 0621/3301-0.

Werbung
Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Werbung