Werbung
Werbung Gutscheinbuch
Aktuelles

Warnschuss bei Festnahme

Symbolbild Polizei | Foto: Stadt Mannheim
Symbolbild Polizei | Foto: Stadt Mannheim

Am Samstag, 30. September, nahm die Polizei kurz vor 17 Uhr einen Mann fest. Der Festgenomme hatte Passanten in der Ludwig-Jolly-Straße mit Messern bedroht.

Werbung

Meldung des Polizeipräsidiums Mannheim:

Ein 31-jähriger Mann bedrohte am 30.09.2017, gegen 16:56 Uhr, in der Ludwig-Jolly-Straße in Mannheim-Neckarstadt Passanten mit mehreren Messern.

Nachdem er dann von einigen Polizeibeamten auf der Straße umkreist war, bedrohte er diese. Der Einsatz von Pfefferspray zeigte keinerlei Wirkung, weshalb ein Warnschuss abgegeben wurde. Nachdem der 31-Jährige sich selbst Schnittverletzungen am Arm und Oberschenkel zufügte, legte er das Messer ab und konnte festgenommen werden. Ein Beamter erlitt hierbei eine leichte Verletzung an der Hand.

Beide wurden zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus verbracht.

Wie ein Polizeisprecher auf Anfrage des Mannheimer Morgens erklärte, seien dem Vorfall Streitigkeiten mit der Partnerin des 31-Jährigen vorangegangen. Der Mann sei nach seiner Festnahme durch die Polizei in eine Klinik gebracht worden, in welcher er sich nach wie vor befände.

Werbung
Werbung
Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Werbung