Aktuelles

Brennender Wäschetrockner im Melanchthonweg

Bald war klar, dass nichts Schlimmes passiert war | Foto: Neckarstadtblog
Bald war klar, dass nichts Schlimmes passiert war | Foto: Neckarstadtblog

Bereits am Samstag, den 30. August, konnten wir einen Feuerwehreinsatz im Melanchthonweg vermelden. Es folgen hier nun einige Eindrücke und die Berichte von offizieller Stelle.

Neben den Sirenen der Feuerwehr und Polizei war je nach Windrichtung auch ein deutlicher Brandgeruch zu vernehmen. An der Kreuzung Carl-Benz-Straße/Geibelstraße hakte es aufgrund der vielen Rettungsfahrzeuge noch ein wenig bei der Anfahrt und in der Geibelstraße musste aufgrund der Enge sehr behutsam gefahren werden. Einige Retter waren aber wohl auch direkt von der Carl-Benz-Straße in den Melanchthonweg eingefahren, denn sie waren schon vor den beobachteten Fahrzeugen am Einsatzort.

Auch auf der Langen Rötterstraße herrschte für kurze Zeit Verkehrschaos | Foto: Neckarstadtblog
Auch auf der Langen Rötterstraße herrschte für kurze Zeit Verkehrschaos | Foto: Neckarstadtblog

Vor Ort angekommen entspannte sich die Situation sehr schnell. Zu den beschäftigungslosen Rettungskräften gesellten sich allerlei Schaulustige. Im Melanchthon-Gemeindehaus gab es anscheinend zeitgleich einen Sektempfang, der sich dann teilweise nach draußen verlagerte. Zu sehen gab es eigentlich fast nichts. Viele wartende Feuerwehrleute, Sanitäter und Polizisten, einige wenige Feuerwehrleute rannten in das Gebäude, um bereits nach wenigen Minuten einen Ventilator im Eingangsbereich zu platzieren (siehe Foto). Die Menge der Schaulustigen wurde immer dünner und die Besatzungen der Krankenwagen packten auch schon wieder ihre Sachen zusammen.

Alles weitere lässt sich der offiziellen Berichterstattung unten entnehmen.

Nach wenigen Minuten sorgte dieser Ventilator bereits für frische Luft im Haus | Foto: Neckarstadtblog
Nach wenigen Minuten sorgte dieser Ventilator bereits für frische Luft im Haus | Foto: Neckarstadtblog

Meldung des Polizeipräsidiums Mannheim:

Ein zunächst gemeldeter Zimmerbrand stellte sich als brennender Wäschetrockner dar. Gegen 18:30 Uhr geriet ein eingeschalteter Trockner im Melanchthonweg aufgrund eines technischen Defekts in Brand. Der 58-jährige Wohnungseigentümer bemerkte zunächst Brandgeruch. Da der ganze Raum bereits komplett verraucht war, verließ er die Wohnung. Nach Eintreffen der Feuerwehr konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden. Da das Zimmer komplett verrußt ist, beläuft sich nach ersten Schätzungen der Sachschaden auf 25.000 Euro.


Auf unsere Anfrage teilte uns die Mannheimer Feuerwehr mit, dass von ihrer Seite keine Pressemeldung vorliegt. Falls sich daran etwas ändert, wird sie an dieser Stelle nachgereicht.

Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Café COHRS, Buchbinderei Annette Schrimpf
Mannheim sagt Ja! (Kommende Veranstaltungen in 2019)

0 Kommentare zu “Brennender Wäschetrockner im Melanchthonweg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.