Werbung

Aktuelles

Berauschter Kioskdieb bespuckt und beleidigt Polizei

Ein 36-jähriger Mannheimer stahl wohl im Rausch Zigaretten aus einem Kiosk, bedrohte den Betreiber und leistete bei seiner Festnahme Widerstand.

Meldung des Polizeipräsidiums Mannheim:

Wegen des Verdachts eines räuberischen Diebstahls und Widerstands gegen Polizeibeamte wird sich ein 36-jähriger Mannheimer verantworten müssen.

Am späten Montagabend gegen 23 Uhr betrat der Mann ein Kiosk in der Carl-Benz-Straße. Er nahm eine Packung Zigaretten und ein Feuerzeug aus der Auslage und verließ den Verkaufsraum, ohne die Waren zu bezahlen. Der 19-jährige Betreiber des Kiosks sprach den Ladendieb daraufhin an und nahm die Verfolgung auf. Bereits nach wenigen Metern wurde er von dem 36-Jährigen bedroht, woraufhin er die Verfolgung abbrach und bei der nahe gelegenen Neckarstadtwache vorsprach.

Eine Fußstreife des Polizeireviers Neckarstadt konnte den Flüchtigen bereits kurze Zeit später in Tatortnähe, in der Waldhofstraße, stellen. Doch auch gegenüber den Beamten zeigte sich der Mannheimer wenig kooperativ. Nachdem ihn die Polizei eingeholt hatte, riss er sich los und rannte auf die Fahrbahn. Im Zuge des nun folgenden Gerangels spuckte er einer 25-jährigen Polizistin ins Gesicht und beleidigte sie auf das Übelste. Nur mit vereinten Kräften weiterer zur Unterstützung eilender Beamter gelang es schließlich, den sich heftig wehrenden Mann festzunehmen.

Im Zuge der ersten Ermittlungen wurde bekannt, dass der 36-jährige Mannheimer höchstwahrscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand.

Werbung

Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Café COHRS, Buchbinderei Annette Schrimpf
Mannheim sagt Ja! (Kommende Veranstaltungen in 2019)

0 Kommentare zu “Berauschter Kioskdieb bespuckt und beleidigt Polizei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.