Kurzmeldungen vom 14. Januar 2015

 Die Kurzmeldungen diesmal mit Vergangenem, Gegenwärtigem und Zukünftigem:  Ein neues Projekt von Luigi Toscano, Beschädigung am Offenen Bücherschrank Neckarstadt, 5 Jahre Förderung für die freie Kulturszene auch in der Neckarstadt, ein Mannheimer Mitglied des Bundestages im Capitol und Vintage-Mode in einem neuen charmanten Stadtblog. 

Quartiermanager der Neckarstadt-West, Gabriel Höfle, empfiehlt bei Facebook das oben eingebundene Video (hier noch ein Direkt-Link) und schreibt:

Das neuste, sehr spannende Projekt von Luigi Toscano, der mit seinen Installationen im Alten Volksbad und an der Feuerwache bereits eine breite Aufmerksamkeit auf wichtige gesellschaftliche Themen gelenkt hatte.


Ein Kubikmeter Bildung – Offener Bücherschrank Neckarstadt bei Facebook:

Sehr geehrte Freunde des Bücherschranks am Neumarkt,

zu unserem Bedauern hat das neue Jahr für den Bücherschrank nicht gut angefangen. Eine der Glastür des Bücherschranks nun defekt und wurde von uns vorsorglich entfernt, die zweite ist komplett kaputt gegangen. Wir sind bemüht dies zeitnah zu beheben. Das Quartiermanagement hat diesbezüglich bereits die Herstellerfirma kontaktiert.

Wir hoffen das wir den Schaden bald behoben haben.


Bereits am 17.12.2014 konnte die SPD Mannheim einigen Neckarstädter Institutionen erfreuliche Nachrichten überbringen:

Zahlreiche Einrichtungen der Freien Szene werden in den kommenden fünf Jahren institutionell gefördert – auf Antrag der SPD auch das Theater Oliv und das Schatzkistl.

In der vergangenen Woche hat der Kulturausschuss über die institutionelle Förderung der kulturellen Aktivitäten von Vereinen sowie Künstlerinnen und Künstlern in Mannheim entschieden. Damit haben Einrichtungen wie Cinema Quadrat, Klapsmühl‘, Kurpfälzisches Kammerorchester, Jugendkunstschule oder das Theaterhaus TIG 7 mehr Planungssicherheit für die nächsten fünf Jahre.

Einige Einrichtungen, die bisher nur eine Konzeptionsförderung erhielten, wie das Einraumhaus, die Orientalische Musikakademie Mannheim, das Theater Felina-Areal oder die Strümpfe „The SupperArtClub“, werden in die institutionelle Förderung aufgenommen. Ganz neu in der Fünf-Jahres-Planung sind das Theater Oliv, das Schatzkistl und zeitraumexit.


Und noch eine SPD-Veranstaltung, die in der Neckarstadt stattfindet:

„Ein Jahr Große Koalition“ u.a. mit MdB Stefan Rebmann (s. Plakat). Das Gegenteil von Erfolgen sind aber nicht Kompromisse, liebe SPD, sondern Niederlagen!

Veranstaltungsplakat bei strahlendem Sonnenschein in der Langen Rötterstraße | Foto: Neckarstadtblog
Veranstaltungsplakat bei strahlendem Sonnenschein in der Langen Rötterstraße | Foto: Neckarstadtblog

Während auf Bundesebene SPD und CDU immer mehr zu verschmelzen drohen, lassen sich auf kommunaler Ebene zum Glück noch echte Persönlichkeiten und Parteilinien erkennen.

Am 25. Januar, 11 Uhr, im Casino des Capitols in der Waldhofstraße.


Zum Schluss noch der Hinweis auf eine Vorstellung eines Neckarstädter Modegeschäfts in einem charmanten Blog, das wie wir letztes Jahr erst startete und bereits mehrfach auch über die Neckarstadt berichtet hat.

Über Sasas Vintage (in der Riedfeldstraße 36) sagt die Blogautorin Johanna: „Ein Juwel für Vintage-Liebhaber“. Mehr lest Ihr drüben beim Blog Mawayoflife.

Über das Blog:

Ein Stadtblog mit der persönlichen Note. Wir, Johanna und Tim, wollen Euch mit unserem Mannheim Way of Life – kurz mawayoflife – zeigen, was es in Mannheim abseits der Planken, der Kunststraße oder der Fressgass’ noch so alles zu erleben gibt.

Es lohnt sich also auch als Neckarstädter, dort öfter mal reinzuschauen.

Werbung

Spenden für unabhängigen Journalismus aus der Neckarstadt

Zum Beispiel ab 1 Euro monatlich.

Andere Möglichkeiten zu spenden findet Ihr hier.


Das Neckarstadtblog dankt für die Unterstützung von:

Café Cohrs, Buchbinderei Annette Schrimpf

Kommende Veranstaltungen in 2019 von Mannheim sagt Ja! e.V.

Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden manuell freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Durch Abschicken des Formulars erteile ich die Genehmigung zur Veröffentlichung und Verarbeitung der eingegeben Daten. Weitere Informationen hierzu in unserer Datenschutzerklärung.